9. Branchentreff: AUSNAHMSWEISE!? – Regeln einer Freien Szene

23. Oktober 2021 - 31. Oktober 2021

9. Branchentreff: AUSNAHMSWEISE!? – Regeln einer Freien Szene

Anmeldung ab dem 30. September 2021

23. und 24. Oktober 2021: Workshops
25. bis 28. Oktober 2021: Diskurs & Netzwerk
29. Oktober 2021: Versammlung
30. und 31. Oktober 2021: Workshops

Flyer zum Download

Wer spielen will, braucht Regeln. Das wissen wir nur zu gut. Doch nach all den Hygienekonzepten, Maßnahmenkatalogen und Neuverordnungen wollen wir uns wieder den Möglichkeiten widmen, die wir vor lauter Bürokratie kaum mehr sehen. Wie wollen wir uns strukturieren? Welche Prinzipien der Ordnung schaffen Freiheit? Was produziert Gewalt oder Ausschluss? Was erhält subversive Strategien? Immer wieder beschäftigen uns die Fragen nach Machtverhältnissen und strukturellen Umbrüchen. In diesem Jahr werden wir dazu die Stellschrauben an Verwaltung, Kunst und Form legen.

Gerahmt von zwei Workshopwochenenden liefern die Programmsäulen „Diskurs und Vernetzung“ als digitaler Live-stream und virtuellem Café als Gather.Town täglich Impulse und Anlaufstelle. Finale auf dreifacher Ebene ist unser dreifaches STELL DICH EIN + AUS im Berliner Ringtheater, das zu verpassen keine Option ist! Wer genau dieses Versäumnis fürchtet, kann sich auf die zwei Radiosalons zu Mitte und Ende freuen.

Bereits zum 9. Mal bietet der Branchentreff des Performing Arts Programm Berlin eine zentrale Plattform für Austausch und Vernetzung. Das verdanken wir vor allem dem starken Schulterschluss aus Acker Stadt Palast, der Vierten Welt, dem Berliner Ringtheater sowie der Schaubude Berlin. Gemeinsam bilden wir eine hybride Netzwerk-Konferenz für ganze neun Tage und in verschiedensten Formen.

Unter anderem mit:

Sabine Bangert (Bündnis90/ Die Grünen), Anete Colacioppo (Acker Stadt Palast), Anna-Lena Wenzel (Autorin/ Künstlerin/ Lektorin), Anne Rieger (Creative Producer/ Projektleiterin & Beraterin für Barrierefreiheit in Tanz und Theater), Annett Hardegen (Dramaturgin/ Produzentin/ KoLeitung), Antigone Akgün (Performerin/ Autorin/ Dramaturgin), Bastian Trost (Gob Squad), CCC (Curating though conflict with care), CHICKS* (Performancekollektiv), Christoph Winkler (Choreograf), Hannah Müller (vt corp.), Hauke Heumann (Schauspieler), Heinrich Horwitz (Regisseur*in, Schauspieler*in, Choreograf*in), Helge-Björn Meyer (Bundesverband Freie Darstellende Künste), Holger Bergmann (Fonds Darstellende Künste), Julia Bonn (Künstlerin/ Körpertherapeutin), Julia*n Meding (Performancekünstlerin), Julian Warner (Kulturanthropologe/ Musiker), Kallia Kefala (Künstlerin), Kathy-Ann Tan (Kuratorin/ Autorin), Lars Zühlke (Verwaltungsleitung HAU Hebbel am Ufer), Lisa Schettel (Dramaturgin), Manon Parent (Choreografin/ Tänzerin), Marie Schleef (Regisseurin), Max Czollek (Publizist), Max-Philip Aschenbrenner (Künstler/ Dramaturg), Maya Weinberg (Dramaturgin), Melmun Bajarchuu (Critical Companion), Michael Freundt (Dachverband Tanz), Nefeli Gioti (Dramaturgin), Noa Winter (Kurator*in Disability Arts & Berater*in für Barrierefreiheit in Tanz und Theater), Peggy Mädler (Autorin/ Dramaturgin), Rabea Grand (Co-Leitung Theaterhaus Gessnerallee), Roni Katz (Choreografin/ Performerin), Sabine Bangert (Bündnis90/ Die Grünen), Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes), Şeyda Kurt (Journalistin/ Autorin/ Kuratorin), Stefanie Wenner (Philosophin/ Professorin/ Dramaturgin/ Kuratorin), Steffen Klewar (Programmleitung Fonds DaKu), Tim Sandweg (Schaubude Berlin), Yvonne Büdenhölzer (Leiterin Theatertreffen der Berliner Festspiele)

Branchentreff
23. Oktober 2021 - 14:00 - 16:00 Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Galerie 1.OG, 10999 Berlin
Workshop
In englischer Sprache
Der Workshop wird zweimal angeboten.

Kallia Kefala und Nefeli Gioti widmen sich Erfahrungsräumen rund um Müdigkeit und Prekarität. Beides ständige Begleiter in den zunehmend unsozialen Arbeitsverhältnissen einer hyperkapitalistischen Kunstwelt. Im Workshop wird reflektiert und eine Widerstandspraktik in der Erschöpfung gefunden.

Kallia Kefala (Künstlerin) & Nefeli Gioti (Dramaturgin)

Branchentreff
23. Oktober 2021 - 17:00 - 19:00 Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Galerie 1.OG, 10999 Berlin
Workshop
In englischer Sprache
Der Workshop wird zweimal angeboten.

Kallia Kefala und Nefeli Gioti widmen sich Erfahrungsräumen rund um Müdigkeit und Prekarität. Beides ständige Begleiter in den zunehmend unsozialen Arbeitsverhältnissen einer hyperkapitalistischen Kunstwelt. Im Workshop wird reflektiert und eine Widerstandspraktik in der Erschöpfung gefunden.

Kallia Kefala (Künstlerin) & Nefeli Gioti (Dramaturgin)

Branchentreff
24. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Galerie 1.OG, 10999 Berlin
Workshop

Der Workshop greift Zustände auf, die nicht nach Rebellion klingen, aber Potential bergen: Ahnungslosigkeit und Scham. Lisa Schettel beschäftigt sich in ihrer Arbeit seit längerem intensiv mit beidem und liefert einen Zugriff, sich aktiv der Ahnungslosigkeit sowie des Schams zu bedienen und ihre Zuschreibungen umzudrehen.

Lisa Schettel (Dramaturgin)

Branchentreff
25. Oktober 2021 - 11:00 - 16:00 STREAM
Diskurs

Die Frage und der Wunsch nach strukturellen Lösungen und systemischen Umbrüchen wird lauter. Gleichzeitig bleibt die Lust am Regelwerk und der utopische Glaube an die Bürokratie. Wie aber erreichen wir mit fundierten, festen Regeln eine fluide, diverse und sozial gerechte Gesellschaft? Als feste Programmsäule streamen wir vom 25. bis 28.10. täglich aus dem Acker Stadt Palast unser Diskursprogramm, das diesem scheinbaren Paradox kulturpolitisch und konzeptionell auf den Grund geht. Gestartet wird täglich mit einer kulturpolitischen Paneldiskussion, die im Anschluss mit einem Lunchimpuls erweitert und zum Ende des Nachmittags mit einem Dialog zu spezifischen Tagesthemen abschließt.

Radikalität

Radikalität und Regeln wirken zunächst wie Opponenten. Wer sich an Regeln hält, kann nicht radikal sein und umgekehrt. Ist da wirklich was dran? Zu Beginn unserer Auseinandersetzung fragen wir uns, in welchen Bereiche wir radikal sein wollen und ob ein Umdenken vielleicht gar nicht unbedingt ein Brechen mit Bestehendem bedeutet.

11:00 bis 12:30 Uhr
Panel u.a. mit Antigone Akgün (Performerin/Autorin/Dramaturgin), Sebastian Brünger (Kulturstiftung des Bundes), Gerhild Steinbuch (Autorin)

13:00 bis 13:20 Uhr
Lunchimpuls von Şeyda Kurt (Journalistin/Autorin/Kuratorin)

14:30 bis 16:00 Uhr
Dialog zwischen CHICKS* (Performancekollektiv) & Anja Kerschkewicz (Frauen und Fiktion)

Branchentreff
25. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Netzwerk

14:00 bis 15:30 Uhr
Impulse & Gesprächsrunden

16:00 bis 18:00 Uhr
Austausch aus der Praxis & Arbeitsgruppen

Täglich öffnet das virtuelle Café der Berliner Schaubude mit Diskussionsräumen zum Regelwerk, Austausch über konkrete Beispiele und als konstanter Raum für Begegnung, Vernetzung und Diskussion. Auch Tischgespräche initiiert von Festivals und anderen Initiativen der Berliner Szene haben sich bei uns angekündigt. Im Fokus stehen Fragen rund um Umstrukturierung in bürokratischen Zeiten, Bewahrungslogiken und den digitalen Raum, der nicht erst seit einer Lockdown-Digitalisierung den Zugriff auf die Welt erweitert. Hauptsache, wir tauschen uns und unsere Erfahrungen aus.

Mit Kolleg:innen und Freud:innen der Freien Szene.

Branchentreff
25. Oktober 2021 - 16:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Beratung

Hier gibt es die Regeln für einen gelungenen Einstieg in die Freie Szene Berlins und eine erste Orientierung, wie der Einstieg überhaupt möglich ist. Christin Eckart und Fatima Çalışkan geleiten euch durch das Beratungs- und Qualifizierungsangebot des Performing Arts Programm und weisen auf Angebote von Kooperationspartnern hin.

Für eine Teilnahme ist eine Registrierung in der Beratungsstelle unter beratung [at] pap-berlin.de bis zum 15. Oktober erforderlich!

Christin Eckart & Fatima Çalışkan (Beratungsstelle des Performing Arts Programm)

Branchentreff
26. Oktober 2021 - 11:00 - 16:00 STREAM
Diskurs

Die Frage und der Wunsch nach strukturellen Lösungen und systemischen Umbrüchen wird lauter. Gleichzeitig bleibt die Lust am Regelwerk und der utopische Glaube an die Bürokratie. Wie aber erreichen wir mit fundierten, festen Regeln eine fluide, diverse und sozial gerechte Gesellschaft? Als feste Programmsäule streamen wir vom 25. bis 28.10. täglich aus dem Acker Stadt Palast unser Diskursprogramm, das diesem scheinbaren Paradox kulturpolitisch und konzeptionell auf den Grund geht. Gestartet wird täglich mit einer kulturpolitischen Paneldiskussion, die im Anschluss mit einem Lunchimpuls erweitert und zum Ende des Nachmittags mit einem Dialog zu spezifischen Tagesthemen abschließt.

Normalität

Wo ist es nur hin, das vielbeschworene „New Normal“? Gegenwärtig scheint es arg verrutscht und gar in die falschen Hände geraten. Regeln gestalten die Art und Weise, wie wir miteinander leben, arbeiten und verbunden sind. Grund genug, uns im Rahmen unserer Auseinandersetzung der vermeintlichen Norm zu widmen und zu stellen.

11:00 bis 12:30 Uhr
Panel u.a. mit Yvonne Büdenhölzer (Leiterin Theatertreffen der Berliner Festspiele), Pauline Püschel (Gruppenleitung Grundsatz, Senatsverwaltung Kultur und Europa) 

13:00 bis 13:20 Uhr
Lunchimpuls von Max Czollek (Publizist)

14:30 bis 16:00 Uhr
Dialog zwischen Hannah Müller (vt corp.) & Bastian Trost (Gob Squad)

Branchentreff
26. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Netzwerk

14:00 bis 15:30 Uhr
Impulse & Gesprächsrunden

16:00 bis 18:00 Uhr
Austausch aus der Praxis & Arbeitsgruppen

Täglich öffnet das virtuelle Café der Berliner Schaubude mit Diskussionsräumen zum Regelwerk, Austausch über konkrete Beispiele und als konstanter Raum für Begegnung, Vernetzung und Diskussion. Auch Tischgespräche initiiert von Festivals und anderen Initiativen der Berliner Szene haben sich bei uns angekündigt. Im Fokus stehen Fragen rund um Umstrukturierung in bürokratischen Zeiten, Bewahrungslogiken und den digitalen Raum, der nicht erst seit einer Lockdown-Digitalisierung den Zugriff auf die Welt erweitert. Hauptsache, wir tauschen uns und unsere Erfahrungen aus.

Mit Kolleg:innen und Freud:innen der Freien Szene.

Branchentreff
26. Oktober 2021 - 16:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Beratung

Hier gibt es die Regeln für einen gelungenen Einstieg in die Freie Szene Berlins und eine erste Orientierung, wie der Einstieg überhaupt möglich ist. Christin Eckart und Fatima Çalışkan geleiten euch durch das Beratungs- und Qualifizierungsangebot des Performing Arts Programm und weisen auf Angebote von Kooperationspartnern hin.

Für eine Teilnahme ist eine Registrierung in der Beratungsstelle unter beratung [at] pap-berlin.de bis zum 15. Oktober erforderlich!

Christin Eckart & Fatima Çalışkan (Beratungsstelle des Performing Arts Programm)

Branchentreff
26. Oktober 2021 - 17:00 - 19:00 STREAM
Radiosalon

Auch in diesem Jahr begleiten uns die wachen Augen und offenen Ohren der Radiomacherinnen Julia Bonn und Anna-Lena Wenzel. Im ersten RADIOSALON BRANCHENTREFF 2021 sammeln sie aus den ersten Tagen Stimmen, stellen Fragen und bündeln am Ende alles zu einer kritischen und zugleich konspirativen Reflexion.

Julia Bonn (Künstlerin/Körpertherapeutin) & Anna-Lena Wenzel (Autorin/Künstlerin/Lektorin) mit Gästen

Branchentreff
27. Oktober 2021 - 11:00 - 16:00 STREAM
Diskurs

Die Frage und der Wunsch nach strukturellen Lösungen und systemischen Umbrüchen wird lauter. Gleichzeitig bleibt die Lust am Regelwerk und der utopische Glaube an die Bürokratie. Wie aber erreichen wir mit fundierten, festen Regeln eine fluide, diverse und sozial gerechte Gesellschaft? Als feste Programmsäule streamen wir vom 25. bis 28.10. täglich aus dem Acker Stadt Palast unser Diskursprogramm, das diesem scheinbaren Paradox kulturpolitisch und konzeptionell auf den Grund geht. Gestartet wird täglich mit einer kulturpolitischen Paneldiskussion, die im Anschluss mit einem Lunchimpuls erweitert und zum Ende des Nachmittags mit einem Dialog zu spezifischen Tagesthemen abschließt.

Funktionalität

Regeln haben die Funktion Chaos zu vermeiden oder es zumindest unter Kontrolle zu halten. Aber will die Kunst kontrolliert sein und kontrollieren? Oder ist das Bild der chaotischen Kunst in von Katastrophen geschüttelten Zeiten ein dringend zu Befragendes? Es ist an der Zeit die Gretchenfrage zu stellen – wozu das alles?

11:00 bis 12:30 Uhr
Panel u.a. mit Rabea Grand (Co-Leitung Theaterhaus Gessnerallee), Steffen Klewar (Programmleitung Fonds DaKu) und Peggy Mädler (Autorin/Dramaturgin)

13:00 bis 13:20 Uhr
Lunchimpuls von Stefanie Wenner (Philosophin/Professorin/Dramaturgin/Kuratorin)

14:30 bis 16:00 Uhr
Dialog zwischen Max-Philip Aschenbrenner (Künstler/Dramaturg) & N.N.

Branchentreff
27. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Netzwerk

14:00 bis 15:30 Uhr
Impulse & Gesprächsrunden

16:00 bis 18:00 Uhr
Austausch aus der Praxis & Arbeitsgruppen

Täglich öffnet das virtuelle Café der Berliner Schaubude mit Diskussionsräumen zum Regelwerk, Austausch über konkrete Beispiele und als konstanter Raum für Begegnung, Vernetzung und Diskussion. Auch Tischgespräche initiiert von Festivals und anderen Initiativen der Berliner Szene haben sich bei uns angekündigt. Im Fokus stehen Fragen rund um Umstrukturierung in bürokratischen Zeiten, Bewahrungslogiken und den digitalen Raum, der nicht erst seit einer Lockdown-Digitalisierung den Zugriff auf die Welt erweitert. Hauptsache, wir tauschen uns und unsere Erfahrungen aus.

Mit Kolleg:innen und Freud:innen der Freien Szene.

Branchentreff
28. Oktober 2021 - 11:00 - 16:00 STREAM
Diskurs

Die Frage und der Wunsch nach strukturellen Lösungen und systemischen Umbrüchen wird lauter. Gleichzeitig bleibt die Lust am Regelwerk und der utopische Glaube an die Bürokratie. Wie aber erreichen wir mit fundierten, festen Regeln eine fluide, diverse und sozial gerechte Gesellschaft? Als feste Programmsäule streamen wir vom 25. bis 28.10. täglich aus dem Acker Stadt Palast unser Diskursprogramm, das diesem scheinbaren Paradox kulturpolitisch und konzeptionell auf den Grund geht. Gestartet wird täglich mit einer kulturpolitischen Paneldiskussion, die im Anschluss mit einem Lunchimpuls erweitert und zum Ende des Nachmittags mit einem Dialog zu spezifischen Tagesthemen abschließt.

Formalität

Die Form, das Formular, die Formalität – auch wenn es kaum möglich scheint, werden wir an diesem Tag Menschen vereinen, die an die utopische Kraft dieser drei F`s glauben oder sich auf vielen Ebenen daran abarbeiten. Form follows function, oder doch anders herum?

11:00 bis 12.30 Uhr
Panel u.a. mit Heinrich Horwitz (Regisseur*in, Schauspieler*in, Choreograf*in) und Lars Zühlke (Verwaltungsleitung HAU Hebbel am Ufer)

13:00 bis 13:20 Uhr
Lunchimpuls von Julian Warner (Kulturanthropologe/Musiker)

14:30 bis 16:00 Uhr
Dialog zwischen Marie Schleef (Regisseurin) & Christoph Winkler (Choreograf)

Branchentreff
28. Oktober 2021 - 13:00 - 15:00 DIGITAL in Gather.Town
Workshop
Zweitägiger Grundlagenworkshop

28. Oktober 2021
13:00 bis 18:00 Uhr

29. Oktober 2021
10:00 bis 15:00 Uhr

In einem zweitägigen Grundlagenworkshop sensibilisieren Noa Winter und Anne Rieger zu barrierefreier Kulturproduktion. Dabei eröffnen sie verschiedene Blicke auf Behinderung, die deutsche Gesetzeslage, Privilegien und ableistischen Sprachgebrauch. In diesem Raum, der sich an Professionals und Berater:innen der Freien Szene richtet, geht es vor allem um konkrete Umsetzung in die Praxis.

Für eine Teilnahme ist eine Registrierung in der Beratungsstelle unter beratung [at] pap-berlin.de bis zum 15. Oktober erforderlich!

Noa Winter (Kurator*in Disability Arts & Berater*in für Barrierefreiheit in Tanz und Theater) und Anne Rieger (Creative Producer/Projektleiterin & Beraterin für Barrierefreiheit in Tanz und Theater)

Branchentreff
28. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 DIGITAL in Gather.Town
Netzwerk

14:00 bis 15:30 Uhr
Impulse & Gesprächsrunden

16:00 bis 18:00 Uhr
Austausch aus der Praxis & Arbeitsgruppen

Täglich öffnet das virtuelle Café der Berliner Schaubude mit Diskussionsräumen zum Regelwerk, Austausch über konkrete Beispiele und als konstanter Raum für Begegnung, Vernetzung und Diskussion. Auch Tischgespräche initiiert von Festivals und anderen Initiativen der Berliner Szene haben sich bei uns angekündigt. Im Fokus stehen Fragen rund um Umstrukturierung in bürokratischen Zeiten, Bewahrungslogiken und den digitalen Raum, der nicht erst seit einer Lockdown-Digitalisierung den Zugriff auf die Welt erweitert. Hauptsache, wir tauschen uns und unsere Erfahrungen aus.

Mit Kolleg:innen und Freud:innen der Freien Szene.

Branchentreff
29. Oktober 2021 - 12:00 - 14:00 Berliner Ringtheater, Laskerstraße 5, 10245 Berlin
Versammlung

Das Berliner Ringtheater samt seines einladenden Waldgartens gestaltet in diesem Jahr eine dreifache Feier, damit möglichst viele Menschen den Bestimmungen folgend teilnehmen können: Um 12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:00 Uhr bieten wir Eröffnung, Bergfest, Versammlung und Abschlussparty mit Dankessekt als durational STELL DICH EIN + AUS an. Dabei freuen wir uns auf Grußworte und Impulse aus gehobener Verwaltungsetage. Aber noch viel mehr freuen wir uns auf euch und die Möglichkeit, mit ausreichend Abstand die Distanzen zwischen uns zu verringern und zu fragen, wie es allen so geht.

Inklusive Ein- und Auslass, Showeinlage und Get-Together (drinnen wie draußen möglich!) seid ihr nach exakt zwei Stunden wieder runter vom Gelände. Davor oder danach hört ihr im Radiosalon was ihr verpasst habt oder worauf ihr euch besonders freuen könnt.

Mit Sabine Bangert (Bündnis90/Die Grünen), Janina Benduski (Performing Arts Programm), Anete Colacioppo (Acker Stadt Palast), Holger Bergmann (Fonds Darstellende Künste), Michael Freundt (Dachverband Tanz), Annett Hardegen (Vierte Welt), Helge-Björn Meyer (Bundesverband Freie Darstellende Künste), Tim Sandweg (Schaubude Berlin), Felizitas Stilleke (Branchentreff 2021) sowie dem Vorstand des LAFT Berlin und weiteren Vertreter:innen aus Politik und Kunst.

Moderation: Hauke Heumann (Schauspieler)

Branchentreff
29. Oktober 2021 - 15:00 - 17:00 Berliner Ringtheater, Laskerstraße 5, 10245 Berlin
Versammlung

Das Berliner Ringtheater samt seines einladenden Waldgartens gestaltet in diesem Jahr eine dreifache Feier, damit möglichst viele Menschen den Bestimmungen folgend teilnehmen können: Um 12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:00 Uhr bieten wir Eröffnung, Bergfest, Versammlung und Abschlussparty mit Dankessekt als durational STELL DICH EIN + AUS an. Dabei freuen wir uns auf Grußworte und Impulse aus gehobener Verwaltungsetage. Aber noch viel mehr freuen wir uns auf euch und die Möglichkeit, mit ausreichend Abstand die Distanzen zwischen uns zu verringern und zu fragen, wie es allen so geht.

Inklusive Ein- und Auslass, Showeinlage und Get-Together (drinnen wie draußen möglich!) seid ihr nach exakt zwei Stunden wieder runter vom Gelände. Davor oder danach hört ihr im Radiosalon was ihr verpasst habt oder worauf ihr euch besonders freuen könnt.

Mit Sabine Bangert (Bündnis90/Die Grünen), Janina Benduski (Performing Arts Programm), Anete Colacioppo (Acker Stadt Palast), Holger Bergmann (Fonds Darstellende Künste), Michael Freundt (Dachverband Tanz), Annett Hardegen (Vierte Welt), Helge-Björn Meyer (Bundesverband Freie Darstellende Künste), Tim Sandweg (Schaubude Berlin), Felizitas Stilleke (Branchentreff 2021) sowie dem Vorstand des LAFT Berlin und weiteren Vertreter:innen aus Politik und Kunst.

Moderation: Hauke Heumann (Schauspieler)

Branchentreff
29. Oktober 2021 - 19:00 - 21:00 Berliner Ringtheater, Laskerstraße 5, 10245 Berlin
Versammlung

Das Berliner Ringtheater samt seines einladenden Waldgartens gestaltet in diesem Jahr eine dreifache Feier, damit möglichst viele Menschen den Bestimmungen folgend teilnehmen können: Um 12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:00 Uhr bieten wir Eröffnung, Bergfest, Versammlung und Abschlussparty mit Dankessekt als durational STELL DICH EIN + AUS an. Dabei freuen wir uns auf Grußworte und Impulse aus gehobener Verwaltungsetage. Aber noch viel mehr freuen wir uns auf euch und die Möglichkeit, mit ausreichend Abstand die Distanzen zwischen uns zu verringern und zu fragen, wie es allen so geht.

Inklusive Ein- und Auslass, Showeinlage und Get-Together (drinnen wie draußen möglich!) seid ihr nach exakt zwei Stunden wieder runter vom Gelände. Davor oder danach hört ihr im Radiosalon was ihr verpasst habt oder worauf ihr euch besonders freuen könnt.

Mit Sabine Bangert (Bündnis90/Die Grünen), Janina Benduski (Performing Arts Programm), Anete Colacioppo (Acker Stadt Palast), Holger Bergmann (Fonds Darstellende Künste), Michael Freundt (Dachverband Tanz), Annett Hardegen (Vierte Welt), Helge-Björn Meyer (Bundesverband Freie Darstellende Künste), Tim Sandweg (Schaubude Berlin), Felizitas Stilleke (Branchentreff 2021) sowie dem Vorstand des LAFT Berlin und weiteren Vertreter:innen aus Politik und Kunst.

Moderation: Hauke Heumann (Schauspieler)

Branchentreff
29. Oktober 2021 - 17:00 - 19:00 STREAM
Radiosalon

Live aus dem Waldgarten am Ostkreuz berichten unsere Radiomacherinnen Julia Bonn und Anna-Lena Wenzel vom Geschehen des STELL DICH EIN + AUS. Sie fassen die Stimmungen der Woche zusammen, liefern einen kleinen Ausblick auf das noch kommende und halten noch mal das Mikrofon unter wichtige Nasen aus der Szene. So könnt ihr dabei sein ohne selbst dabei zu sein.

Julia Bonn (Künstlerin/Körpertherapeutin) & Anna-Lena Wenzel (Autorin/Künstlerin/Lektorin) mit Gästen

Branchentreff
30. Oktober 2021 - 14:00 - 18:00 Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Galerie 1.OG, 10999 Berlin
Workshops & Seminare
In englischer Sprache
Zweitägiger Workshop

30. Oktober
mit Kathy-Ann Tan (Kuratorin/Autorin) & CCC (Curating though conflict with care)
31. Oktober
mit Roni Katz (Choreografin/Performerin), Maya Weinberg (Dramaturgin) & Manon Parent (Choreografin/Tänzerin)

Das Format „Dissolving Our Market Value“ lädt dazu ein, Solidarität und Differenzen in ökonomischen Fragen in Form der Community Care Praxis zu denken. Die Auseinandersetzung mit Strukturen wird dabei eine besondere Rolle spielen, gemeinsam wird an der Auf_Lösung solidarischer Kunstpraxen gearbeitet.

Melmun Bajarchuu (Critical Companion), Annett Hardegen (Dramaturgin/Produzentin/KoLeitung) & Julia*n Meding (Performancekünstlerin)