Ausschreibung: Marketing-Training Trick or Treat?

Marketing-Training "Trick or Treat“ - Selbstbestimmtes Marketing für Teams
Teilnahmeschluss ist der 3. November 2017

Das Marketing-Training richtet sich an Kunst- und Kulturschaffende der freien darstellenden Künste, die auf der Suche nach neuen Formen eines selbstbestimmten Marketings sind. 

Kunst- und Kulturschaffende der freien darstellenden Künste sollten nicht an gängigen Vorgaben des Marketings und der Betriebswirtschaftslehre gemessen werden. Ihre Produkte und ihre Zielgruppen sind nicht die eines Dienstleistungsunternehmen. Dennoch braucht es Vermarktungsstrategien, jedoch solche, die so individuell sind, wie die Kunst- und Kulturschaffenden selbst. Dabei spielen vor allem Authentizität und Kontinuität in der eigenen Arbeit eine wichtige Rolle, stellen jedoch auch die Herausforderung dar.

Das Performing Arts Programm des LAFT Berlin möchte mit seinem neuem Marketing-Training Kunst- und Kulturschaffenden der freien darstellenden Künste unterstützen, mithilfe von Expert*innen maßgeschneiderte Konzepte für ihre Kommunikationsstrategie zu entwickeln und umzusetzen. Das Marketing-Training bietet Raum für grenzüberschreitenden Austausch und Gedankenspiele, um fern jeglichen Patentrezeptes, neue Wege zu finden.

Alle Akteur*innen der freien darstellenden Künste sind aufgerufen, sich mit ihren eigenen Marketing- und Kommunikationsbedürfnissen zu beschäftigen und erste Gedanken und Skizzen für ein innovatives, für die eigene Situation passgenaues Kommunikations- und Marketingkonzept zu entwerfen.

Die sechs besten Konzepte werden ausgewählt und qualifizieren sich für das konzeptbegleitende Marketing-Training.

Das Marketing-Training umfasst:

  • Aktive Teilnahme an fünf Coaching-Etappen zu relevanten Themen rund um individuelles Marketing für Kunst- und Kulturschaffende
  • Betreuung und Coaching mit spezifisch gewählten Schwerpunkten durch erfahrene und fachspezialisierte Coaches in insgesamt fünf Etappen
  • Gezielte Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung einer Kommunikationsidee durch Inputs von und Austausch mit Expert*innen aus verschiedenen Gebieten
  • Öffentliche Präsentation der Ergebnisse

Teilnahmevoraussetzung

  • Akteur*in der freien darstellenden Künste Berlin oder Teil eines Teams, das sich mit einem Projekt innerhalb der freien darstellenden Künste Berlin bewirbt
  • Motiviert, im Rahmen des Marketing-Trainings an einer eigenen Kommunikations- und/oder Marketingidee zu arbeiten und diese im Zeitraum von vier Monaten weiterzuentwickeln
  • Lebensmittelpunkt in den kommenden Monaten in Berlin und in Berlin gemeldet
  • Fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache 

Bewerbung
Gutes Marketing ist Teamsport

Das Marketing-Training geht davon aus, dass es bei der Kommunikation und Vermarktung einer Produktion, einer Kampagne oder eines Kulturprojektes in den meisten Fällen mehr als einer Person bedarf. Daher setzt das Training auf die Bildung und Bewerbung von Teams, die sich aus den verschiedensten Akteur*innen zusammensetzen können: Künstler*innen, Produktionsleiter*innen, Spielstättenbetreiber*innen, Fachleute aus den Bereichen Marketing, Grafik, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Strategieberater*innen, Programmier*innen oder andere kluge Köpfe, die für das Gelingen des Kommunikations- und Marketingkonzepts unabdingbar sind.

Ein Team besteht aus maximal drei Leuten. Auch Akteur*innen, die sich selbst Team genug sind, können sich gern bewerben.

Einreichen der Teamprofile und Konzeptskizze?
Wir bitten um die Einreichung von Teamprofil und Konzeptskizze, sowie eines Motivationsschreibens (Bewerbungsformular), aus dem die Motivation, an dem Marketing-Training teilzunehmen, ersichtlich wird. Aus allen Einsendungen wählt die Leitung des Programms in Kooperation mit den Coaches sechs Teams aus.

Entscheidend für die Auswahl sind die Vorstellung des Teams, die Motivationsbeschreibung sowie die Stringenz und Kreativität der Marketingidee selbst.

Teilnahmeschluss ist der 3. November 2017

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail einzureichen an beratung(at)pap-berlin.de über das Bewerbungsformular (zum Bearbeiten bitte downloaden).

 

 

Kontakt für Rückfragen:

Sabrina Apitz
beratung(at)pap-berlin.de