Pilotprojekt „Lots*innen in die freie Szene Berlin“

Das Pilotprojekt „Lots*innen in die freie Szene Berlin“ ist eine Kooperation des Performing Arts Programm des LAFT Berlin mit den Beratungsstrukturen Schreiben & leben der Lettrétage, Music Pool Berlin und der Künstler*innenberatung im Kulturwerk des bbk berlin GmbH.

Ziel des Projekts ist die bessere Erschließung der bestehenden Informations-, Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie die effektive Vernetzung mit der freien Szene und in die regionalen Kunst-Communities in Berlin durch ein mehrsprachiges Beratungsangebot, spezifischen Informationsveranstaltungen und der Erstellung und Verbreitung einer multilingualen Printbroschüre zu bestehenden Berliner Angeboten.

Das Angebot soll transnationale Künstler*innen, Literat*innen, Musiker*innen, Darstellende Künstler*innen und Kulturschaffende dabei unterstützen, im hiesigen Kulturbetrieb Fuß zu fassen, und die die hier vorhandenen Unterstützungsstrukturen interkulturell sensibilisieren.

Die Lots*innen sind mehrsprachige, erfahrene und in der Berliner freien Szene gut vernetzte transnationale Künstler*innen. Sie stehen neu in Berlin ankommende Künstler*innen für persönliche Einzelberatungen in der jeweiligen Sprache sowie E-Mail-Beratungen zur Verfügung, begleiten euch bei Bedarf zu entsprechenden Beratungsterminen, erleichtern euch den Einstieg in die Szene durch Informationen zu bestehenden Angeboten und helfen euch bei Fragen rund um die Freiberuflichkeit in Deutschland, relevante Netzwerke und Themen wie der Künstlersozialkasse weiter:

  • Frederika Tsai, Chinesisch
  • Marwa Almokbel, Syrisch-Arabisch
  • Anastasia Gorokhova, Russisch
  • Urszula Heuwinkel, Polnisch
  • Defne Sahin, Türkisch
  • Charlotte Bomy und Steve Mekoudja, Französisch


Kostenfreie Angebote im Rahmen des Projekts:

  • Einzelberatungen mit den Lots*innen, Terminreservierung ab August 2019 per E-Mail via
    linde.nadiani(at)pap-berlin.de
  • Regelmäßige Infoveranstaltungen zu bestehenden Beratungsangeboten und Netzwerken in mehreren Sprachen (ab September 2019)
  • Qualifizierungsangebot zum Thema interkulturelle Sensibilisierung für Beratende und Mitarbeiter*innen Berliner Beratungsstrukturen
  • Printbroschüre mit Infos zu bestehenden Beratungsangeboten in 8 Sprachen, (Erscheinungsdatum voraussichtlich Ende Oktober 2019)


Eine Übersicht aller Termine und weitere zu den lots*innen Infos folgen in Kürze!


„Lots*innen in die freie Szene Berlin“ wird gefördert im Rahmen des Förderprogramms Weltoffenes Berlin 2019 – Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst, Medien- und Kulturschaffende" der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Kontakt

Linde Nadiani | Projektkoordinatorin Lots*innen
+49 30 / 695 648 33
(c/o Lettrétage e. V.)
linde.nadiani(at)pap-berlin.de