Reto Kamberger beginnt seine Laufbahn mit Inszenierungen von zeitgenössischen Stücken (Uraufführungen, Erstaufführungen). Im Jahre 2012 gründet er das Theaterkollektiv AGENTUR FÜR ANERKENNUNG, mit der er eigene Projektentwicklungen realisiert. Ausgehend von persönlichen Geschichten und Erfahrungen entstehen Theaterabende zwischen Performance, Szenencollage und Story-Telling, die politische Mechanismen erkennbar und verhandelbar machen. Reto Kamberger ist seit 2009 Mitglied des LAFT Berlin und seit 2017 im Vorstand.