Mentoringprogramm 2022-23

Mentoringprogramm 2022-23

Ausschreibung Mentoringprogramm Einstieg 2022-2023


Das Mentoringprogramm Einstieg 2022-23 richtet sich an Kunst- und Kulturschaffende jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen. Erfahrene Mentor:innen – u. a. freie Künstler:innen, Dramaturg:innen und Produzent:innen sowie Repräsentant:innen etablierter freier Berliner Spielstätten und Institutionen – unterstützen Einsteiger:innen aus allen Arbeitsbereichen und Genres der freien darstellenden Künste. Pro Jahrgang profitieren 15 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor:innen, die sie in Einzeltreffen über 14 Monate intensiv begleiten und betreuen.

Die Beratungsstelle des Performing Arts Programm Berlin kooperiert im aktuellen Projekt mit dem Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus (BUZZ). Daraus resultierend reservieren wir im Mentoringprogramm Einstieg 2022-23 explizit drei Plätze für Akteur:innen aus dem Bereich Zeitgenössischer Zirkus und Artistik. 

Das Mentoringprogramm Einstieg 2022-23 umfasst:

  • Betreuung durch erfahrene Mentor:innen in Form von regelmäßigen Einzeltreffen über den Programmzeitraum von 14 Monaten
  • Drei zweitägige Seminare in der Programmlaufzeit zu produktions- und distributionsrelevanten Themen wie z. B. Konzept- und Strategieplanung, Finanzierung von Projekten, Antragstellung, Pressearbeit etc.
  • Drei Netzwerktreffen in der Programmlaufzeit, in denen die Mentees Gelegenheit zur Präsentation von Projekten erhalten und die Vernetzung innerhalb des Jahrgangs und der Austausch mit dem Alumni-Netzwerk gefördert wird. 
  • Zugang zu einem qualitativ hochwertigen und offenen Netzwerk für die Freie Szene sowie weiteren offenen Netzwerkveranstaltungen
  • Betreuung durch die Koordinationsstelle des Mentoringprogramms
  • Zugang zu den weiteren Angeboten des Performing Arts Programm Berlin
     

Teilnahmevoraussetzung
Voraussetzung für die Aufnahme in das Mentoringprogramm Einstieg 2022-23 ist, dass die Teilnehmer:innen ihren Arbeitsmittelpunkt in den kommenden 14 Monaten in Berlin haben und die Teilnahme am Programm als Priorität verstehen. Zukünftige Teilnehmer:innen sollten über fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen und nach ersten Erfahrungen in ihrem künstlerischen Feld ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste in Berlin planen.
Wir erwarten von den Mentees Eigeninitiative und eine selbstständige Koordination der Einzelgespräche mit ihren Mentor:innen sowie die kontinuierliche Teilnahme an allen  Angeboten (Einzeltreffen, Seminare sowie Netzwerktreffen) des Mentoringprogramms über den gesamten Zeitraum hinweg.

Bewerbung
Wir freuen uns auf Bewerbungen mit einem Lebenslauf, aus dem der bisherige berufliche/ künstlerische Werdegang hervorgeht, sowie einem Schreiben, aus dem eine perspektivische Planung für die kommenden 14 Monate sowie die Motivation für eine Teilnahme am Programm ersichtlich wird: Woran möchte ich arbeiten? In welchen Aspekten benötige ich Unterstützung? Was erwarte ich mir von einem Mentoring und den weiteren Angeboten des Programms? Was wünsche ich mir vom Austausch mit dem Jahrgang und der Vernetzung mit Alumnis und Professionals? Welche künstlerischen/ beruflichen Ziele verfolge ich langfristig? Zusätzlich können gern weitere Referenzen eingereicht werden.
Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens trifft das Performing Arts Programm zunächst eine Vorauswahl. Die finale Auswahl der Jahrgangsteilnehmer:innen obliegt im Anschluss daran den Mentor:innen.

Bewerber:innen sollten sich folgende Termine vormerken: 

  • Bewerbungsschluss Mentoringprogramm Einstieg 2022-23: 17. März 2022
  • Finale Auswahl der Mentees: bis 11. April 2022
  • Offizieller Programmstart und Kick-Off Veranstaltung des Mentoringprogramms mit Mentees, Mentor:innen und der Programmkoordination: 26. April 2022

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail mit angehängtem Bewerbungsformular, Lebenslauf und ggf. weiteren Referenzen einzureichen an: mentoringprogramm2022 [at] pap-berlin.de.

Wir laden explizit Kunst- und Kulturschaffende mit marginalisierten Perspektiven zur Bewerbung ein. Im Sinne einer maximalen Zugänglichkeit sind wir offen für alternative Bewerbungsformate wie Videoaufnahmen und stehen für diesbezügliche Fragen gern zur Verfügung.

Hinweis: Das Formular muss zunächst heruntergeladen und abgespeichert werden. Dann bitte im Adobe Reader öffnen, damit es digital ausgefüllt werden kann (nicht im Browser, Mailprogramm oder der Vorschau).

Das Mentoringprogramm richtet sich an Einsteiger*innen jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen. Pro Jahr profitieren 10 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen.

Das Mentoringprogramm richtet sich an Fortgeschrittene jeden Alters, die ihre berufliche Situation festigen und weiterentwickeln wollen. Mehrjährige Berufserfahrung ist Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Programm. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen. Mentees sind dazu aufgerufen, in ihrer Bewerbung Wunschmentor*innen zu nennen, die nach Abschluss der Bewerbungsphase gemeinsam angefragt werden.

Das Mentoringprogramm „Musik“ des Performing Arts Programm richtet sich an Künstler*innen jeden Alters aus dem Bereich Musik oder Musiktheater, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen und/oder einen besonderen Bezug zu den freien darstellenden Künsten nachweisen. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die in Kooperation mit der initiative neue musik berlin e.V. und KLANGZEITORT. Institut für Neue Musik der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin gewählt werden. Sie begleiten und betreuen die Mentees intensiv in Einzelcoachings.

Das Mentoringprogramm „Text“ des Performing Arts Programm richtet sich an Akteur*innen der freien darstellenden Künste, die vor allem schreibend für die Bühne tätig sind. Pro Jahrgang profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die in Kooperation mit der Lettrétage gewählt werden. Sie begleiten und betreuen die Mentees intensiv in Einzelcoachings.

Das Mentoringprogramm richtet sich an Einsteiger*innen jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen und explizit nach Unterstützung in englischer Sprache suchen. Die Mentor*innen sind dabei, ähnlich wie sie selbst, Nichtmuttersprachler*in, die in Berlins freier Szene Anschluss suchten und fanden. Pro Jahr profitieren 2 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor*innen, die sie in Einzelcoachings über 1,5 Jahre intensiv begleiten und betreuen.

Kontakt

Christin Eckart

christin.eckart [at] pap-berlin.de