Aufruf zur Beteiligung an der Kampagne für ein Berliner Kulturfördergesetz

Aufruf zur Beteiligung an der Kampagne für ein Berliner Kulturfördergesetz

­www.kulturfoerderngesetz.de

 

Es ist höchste Zeit, längerfristige Vorstellungen für die Entwicklung der Berliner Kulturlandschaft zu entwerfen. Daher haben sich mehr als 50 Berliner Kulturverbände verschiedener Sparten zusammengefunden, um sich angesichts der aktuellen Lage und unsicheren Zukunft gemeinsam für ein Berliner Kulturfördergesetz einzusetzen: Es geht darum, die Berliner Künstler:innen und Kulturschaffenden durch die Krise zu bringen, die Kulturszene in Berlin wieder aufzubauen und mit einem Kulturfördergesetz nachhaltig abzusichern.

Auch der LAFT Berlin unterstützt die Initiative für ein Berliner Kulturfördergesetz aktiv. Die Debatte um die detaillierten Ziele und die Prozesse zur Entstehung eines solchen Gesetzes sind in vollem Gange. Zur Verstärkung der öffentlichen Wirksamkeit wurde eine Kampagne geplant, die zeitlich so angedacht ist, dass sie im Umfeld der Berliner Wahlen und der anschließenden Koalitionsverhandlungen ihre größte Wirkung entfaltet. Kampagnenauftakt soll der 3. September 2021 sein.

Wie kann die Initiative unterstützt werden?

Jetzt bestellen und ab dem 3. September 2021 Plakate aufhängen und Postkarten verteilen! Die Materialien nach Entwürfen von Berliner Künstler:innen sind fertig. Nun gilt es, sie überall in der Stadt sichtbar zu machen und damit unsere Botschaft für ein Kulturfördergesetz zu transportieren. Die Plakate und Postkarten können hier angesehen und kostenfrei bestellt werden: https://www.kulturfoerderngesetz.de/#c3628.

Pressemitteilung am 31. August 2021 versenden! Eine gemeinsame Pressemitteilung zum Kampagnenstart wird am 31. August 2021 veröffentlicht, die von möglichst vielen Häusern und Strukturen veröffentlicht und geteilt werden soll.

Die Pressemitteilung zum Start der Kampagne ist hier zu finden.

Social-Media Kanäle und eigene Veranstaltungen nutzen! Teilt die Initiative über Eure Social-Media Kanäle (https://www.facebook.com/KulturGesetz, #kulturfördergesetz) und informiert über die Initiative bei Euren Veranstaltungen.

Finanziell beteiligen! Für die Finanzierung der Kampagne wird über eine Crowdfunding-Aktion gesammelt. Jeder Beitrag ist willkommen und hilft, wir rufen insbesondere die finanzstärkeren Strukturen auf, sich zu beteiligen: www.betterplace.org/p98544.  

Inhaltlich und organisatorisch mitwirken! Die Arbeit an der Kampagne hat gerade erst begonnen und braucht noch viele helfende Hände. Auch die inhaltlichen Arbeitsgruppen werden den Debattenprozess fortsetzen. Der nächste große Workshop ist für den 6. September 2021, 10:00 bis 13:00 Uhr geplant. Wer sich inhaltlich einbringen oder auch einfach praktisch z. B. beim Verschicken der Plakate helfen möchte, melde sich direkt bei info [at] kulturfoerderngesetz.de und wird dann in den Kampagnen-Verteiler aufgenommen. Für den 9. September 2021 ist ein Pressegespräch geplant, an deren Anschluß von 12:00 bis 13:00 Uhr eine Austauschrunde für die Darstellenden Künste stattfindet, um sich detaillierter über die Interessen und Ziele der einzelnen Bereiche der Darstellenden Kunst zu verständigen. Bitte anmelden unter jan.kuehling [at] pap-berlin.de.

Mehr Informationen zur Initiative und zur Kampagne findet sich unter:
https://www.kulturfoerderngesetz.de
https://www.facebook.com/KulturGesetz.